> Suttrup (Pfarrpatron)

Unsere Pfarrpatronin


 

Die Glaubenslehre, dass Maria vom ersten Augenblick ihres Lebens an von der Erbschuld frei war, hat sich erst im Lauf der Jahrhunderte allmählich geklärt.

Sie wird ausdrücklich in der Heiligen Schrift nicht ausgesprochen, doch wurden die Aussagen der Schrift schon früh in dem Sinn verstanden, dass Maria das reinste und, wenn man will, "gelungenste" Geschöpf Gottes war, die neue Eva, die ohne Sünde blieb und so wahrhaft zur "Mutter aller Lebenden" werden konnte. Dabei muss klar bleiben, dass Maria auf dem natürlichen Weg als Kind ihrer Eltern geboren wurde und dass auch sie alle Gnade durch Jesus Christus, durch seinen Kreuzestod, empfangen hat. Am 8. Dezember 1854 hat Pius IX. die Lehre von der Unbefleckten Emfängnis Maria verbindlich definiert und als Glaubenssatz erklärt.

Im Tagensgebet heißt es: Großer und heiliger Gott, höre auf die Fürsprache der seligen Jungfrau Maria. Mache uns frei von Sünden, und erhalte uns in Deiner Gnade, damit wir mit reinem Herzen zu dir gelangen.


Nutzen Sie unseren RSS-Feed Service
(Installieren Sie auf Android "feed+" zum abonnieren)


© Pfarreiengemeinschaft Freren

St. Vitus, Freren / St. Servatius, Beesten / St. Georg, Thuine /
Unbefleckte Empfängnis Mariens Suttrup-Lohe / St. Antonius-Abt, Messingen / St. Andreas, Andervenne
Goldstr. 15; D-49832 Freren; Tel. 05902/314
Letzte Aktualisierung am 22.04.2013.
impressum / disclaimer / datenschutzhinweis /

Die Website verwendet Cookies von Drittanbietern