> Suttrup (Pfarrfest )

Pfarrfest am 24. Juni 2007


HR. Bei relativ gutem Wetter feierten wir am Sonntag, dem 24. Juni 2007, auf dem Gelände der ehemaligen Schule in Suttrup unser traditionelles Pfarrfest.

Das Fest begann mit einem Open-Air-Familiengottesdienst zum Thema " Ein Werkzeugkasten für die Gemeinde".

Der Werkzeugkasten ist ein Sinnbild für unsere Gemeinde.Wir brauchen die Fähigkeiten vieler verschiedener Menschen für das Zusammenleben in unserer Gemeinde. Wir brauchen Menschen,

  • die auf den festen Zusammenhalt achten.
  • die genau hinschauen und das richtige Maß erkennen.
  • die das richtige Ziel nicht aus den Augen verlieren.
  • die darauf achten, wo etwas festgemacht werden muss.
  • die Störendes aus dem Weg räumen und aufpassen, dass sich niemand verletzt.
  • die etwas zu einer runden Sache formen können, über die sich viele freuen können.

Viele Menschen in unserer Gemeinde setzen ihre Werkzeuge ein, damit alle gut zusammenleben können.

Zur Vorbereitung des Familiengottesdienstes haben einige Kinder ein großes Tuch gestaltet, das als Altarbild Verwendung fand.



 

Am Nachmittag gab es ab 14.00 Uhr ein attraktives Programm mit Spaß und Spiel für Jung und Alt.

In der Alten Schule gab es Kaffee und Kuchen. Leckere selbstgebackene Kuchen und Torten waren zu einem großen Büffet aufgebaut.

    ...vor dem großen Ansturm!!

Die Kinder der Marienkäfergruppe des Kindergartens Arche Noah Beesten führten einen Tanz auf:

Einige Grundschulkinder aus Suttrup führten Sketche auf und die Flötengruppe der Grundschule Beesten unterhielt die Zuschauer mit einem kleinen Konzert

Franz Möller und sein Team hatten eine Oldtimer-Ausstellung vorbereitet. Viele alte Traktoren gab es zu bestaunen.

Pastor Krallmann spielte Glücksfee und zog die Losnummern der 15 Hauptpreise.

Die KLJB Suttrup-Lohe überreichte Pastor Krallmann und Reinhod Siegbert, dem Stellvertretenden Vorsitzenden des Kirchenvorstandes, zur Überraschung Aller einen Scheck in Höhe von 5.000 € als Spende für die Kirchengemeinde:



Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Achtung! Klappe halten kann Spuren von Glauben enthalten
In unserer Videoserie "Achtung! Kann Spuren von Glauben enthalten" beschäftigen wir uns mit ganz alltäglichen Dingen. Was Kaffee, Nudeln oder auch Einhörner mit dem Glauben zu tun haben? Wir finden es heraus! In dieser Folge geht es um die Redewendung "Halt die Klappe!". Schauen Sie mal rein.

Post vom Papst
Wir haben Post vom Papst. Also alle, die noch in dieser Kirche und noch irgendwie in Bewegung sind. Es geht darin um den sogenannten "Synodalen Weg". Wenn alles gut geht, startet dieser offiziell im Advent.

Sehen und gesehen werden
Bibelfensterautor Bernd Overhoff erinnert das Evangelium von diesem Sonntag an eine Zeit, in der er in einer Berliner Suppenküche ausgeholfen hat. Dort hat er viele Gespräche mit Obdachlosen geführt.

Osnabrück erwartet 3.000 Sternsinger
Rund 3.000 Sternsinger und ihre Begleiter werden am 28. Dezember 2019 in der Friedensstadt Osnabrück zur bundesweiten Eröffnung der 62. Aktion Dreikönigssingen erwartet. Ort und Thema der kommenden Aktion passen gut zusammen, denn rund um den Jahreswechsel wollen sich die Sternsinger besonders für den Frieden in aller Welt stark machen. "Segen bringen, Segen sein. Frieden! […]

Kontroverse Diskussionen
Tagelang weltweite Betroffenheit. Die berühmte Kathedrale Notre Dame brennt. Eine kontroverse Diskussion über die Rettung des nationalen und europäischen Denkmals setzt ein, ein Konflikt zwischen der Unterstützung von Obdachlosenorganisationen und einem neuen Dach für die Kirche. In den zurückliegenden Jahren hat es in unseren Gemeinden vergleichbare Debatten gegeben.

30 junge Leute leisten Freiwilligendienst im Ausland
Zu einem einjährigen Freiwilligendienst im Ausland machen sich 20 junge Frauen und 10 junge Männer aus dem Bistum Osnabrück in den nächsten Wochen auf den Weg. Im Rahmen eines Gottesdienstes in Osnabrück wurden sie von Weihbischof Johannes Wübbe gesegnet und in neun Einsatzländer entsandt. Die jungen Leute leisten ihren Freiwilligendienst unter anderem in Indien, Russland, […]

(K)ein Elefant im Porzellanladen!
Jeder kennt ihn, nicht alle verhalten sich danach: Der "Knigge" - oder wie es korrekt heißt: "Über den Umgang mit Menschen" - , verfasst im Jahr 1788, gilt als ältestes deutsches Regelwerk über gutes Benehmen. Dabei schickte sich schon über 800 Jahre früher ein Dichter an, seinen Zeitgenossen das Einmaleins der Umgangsformen beizubringen.

Buchkunst im Vorzimmer der Queen
Windsor Castle - der Ort, an dem Prinz Harry seiner Meghan das Ja-Wort gab, die Queen ihren ständigen Wohnsitz hat - und das vielleicht schönste Stundenbuch der Welt aufbewahrt wird.

Alexander der Große im Mittelalter
enschen lieben Abenteuer: Heute sind es James Bond oder Superman, die die Kinokassen zum Klingeln bringen und Millionen Zuschauer davon träumen lassen, auch einmal ein bewunderter Held zu sein. Die Geschichte des Urvaters aller Abenteurer wird indes seit der Antike immer wieder erzählt und im Mittelalter in einer wunderbaren Handschrift verewigt.

Bücher für den Sommer
Der Sommer ist da - endlich Ferien und Urlaubszeit! So richtig entspannen lässt es sich mit einem dicken Buch zwischen den Fingern. Die Dombuchhandlung hat diese Buchempfehlungen!

Verliert das Ziel nicht aus dem Blick
Im aktuellen Evangelium werden wahre Wunder vollbracht. Warum solche Machttaten mit Vorsicht zu genießen sind, das analysiert Lucia Zimmer in diesem Bibelfenster.

Bibel und Liebe
Die Liebe ist Grundlage und wichtigster Ausdruck des christlichen Glaubens. Auch die Bibel bietet Texte zu vielen Aspekten der Liebe: in Freundschaft, Partnerschaft, Ehe und Familie und zur gesamten Schöpfung.
Die Website verwendet Cookies von Drittanbietern