> Suttrup (Pfarrfest )

Pfarrfest am 24. Juni 2007


HR. Bei relativ gutem Wetter feierten wir am Sonntag, dem 24. Juni 2007, auf dem Gelände der ehemaligen Schule in Suttrup unser traditionelles Pfarrfest.

Das Fest begann mit einem Open-Air-Familiengottesdienst zum Thema " Ein Werkzeugkasten für die Gemeinde".

Der Werkzeugkasten ist ein Sinnbild für unsere Gemeinde.Wir brauchen die Fähigkeiten vieler verschiedener Menschen für das Zusammenleben in unserer Gemeinde. Wir brauchen Menschen,

  • die auf den festen Zusammenhalt achten.
  • die genau hinschauen und das richtige Maß erkennen.
  • die das richtige Ziel nicht aus den Augen verlieren.
  • die darauf achten, wo etwas festgemacht werden muss.
  • die Störendes aus dem Weg räumen und aufpassen, dass sich niemand verletzt.
  • die etwas zu einer runden Sache formen können, über die sich viele freuen können.

Viele Menschen in unserer Gemeinde setzen ihre Werkzeuge ein, damit alle gut zusammenleben können.

Zur Vorbereitung des Familiengottesdienstes haben einige Kinder ein großes Tuch gestaltet, das als Altarbild Verwendung fand.



 

Am Nachmittag gab es ab 14.00 Uhr ein attraktives Programm mit Spaß und Spiel für Jung und Alt.

In der Alten Schule gab es Kaffee und Kuchen. Leckere selbstgebackene Kuchen und Torten waren zu einem großen Büffet aufgebaut.

    ...vor dem großen Ansturm!!

Die Kinder der Marienkäfergruppe des Kindergartens Arche Noah Beesten führten einen Tanz auf:

Einige Grundschulkinder aus Suttrup führten Sketche auf und die Flötengruppe der Grundschule Beesten unterhielt die Zuschauer mit einem kleinen Konzert

Franz Möller und sein Team hatten eine Oldtimer-Ausstellung vorbereitet. Viele alte Traktoren gab es zu bestaunen.

Pastor Krallmann spielte Glücksfee und zog die Losnummern der 15 Hauptpreise.

Die KLJB Suttrup-Lohe überreichte Pastor Krallmann und Reinhod Siegbert, dem Stellvertretenden Vorsitzenden des Kirchenvorstandes, zur Überraschung Aller einen Scheck in Höhe von 5.000 € als Spende für die Kirchengemeinde:



Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Sei wie Nikolaus - tu Gutes
Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt mit seiner Aktion "Tat.Ort.Nikolaus: Gutes tun - kann jeder" im Bistum Osnabrück fünf Initiativen, bei denen Christen ganz im Sinne des Heiligen Nikolaus handeln. Pro "Tat.Ort" wurden Schokonikoläuse für karitative Projekte zur Verfügung gestellt. Zudem konnte ein Sachkostenzuschuss beantragt werden. Der Aktionszeitraum läuft bundesweit bis 11. Dezember 2022.

glauben kommt von fragen
Der Kinderwissenspodcast mit Judith und dem elektrischen Mönch.

Farina
Auf meinem Instagram-Account beschäftigen mich vor allem die Randnotizen, die scheinbaren Randphänomene des Lebens.

Daniel
Jeden Sonntag postet Daniel Brinker ein Sonntagswort auf seinen Kanälen.

Lisa
Ich bin Lisa und mit drei verschiedenen Accounts beim Bodenpersonal.

Charly_lom
Ich bin Charly und ich berichte aus dem Alltag von meinem Auslandsjahr in Israel.

Pastor Maik
Mutmachende Worte und Impulse von einem Priester auf YouTube.

Der elektrische Mönch
Ihr findet mich als elektrischen Mönch auf YouTube und auf TikTok.

Frau Weibswild
Auf YouTube bin ich mit den Themen Christ*in sein und Feminismus unterwegs

Lockenbarbie
Ich bin Becca und teile viele, unterschiedliche Aspekte aus meinen Leben.

Opaundseinglauben
Mein Account zeigt aus der Sicht eines engagierten katholischen Laien, was Kirche und Christ sein für meine Generation bedeutet.

Um.Gotteswillen
Wir sind Marisa und Eva. Bei uns geht es um: Feminismus, Glaube, Kirchenpolitik und unser katholisch sein.
Die Website verwendet Cookies von Drittanbietern