> Suttrup (Chronik)

Geschichte der Kirche Unbefleckte Empfängnis Mariens in Suttrup-Lohe


 Die Ortschaft „Suddorphe“ hat eine alte Tradition. Im 11. Jahrhundert wird sie erstmals in einem Corveyer Einkünfteverzeichnis erwähnt. Auch die Bauerschaft „Loo“ ist sehr alt.

Die Suttruper und Loher besaßen recht früh eine eigene Kapelle. Man darf durchaus annehmen, dass sie bereits etwa um 1200 bestanden hat.

Mit der Urkunde von 1456 wurde es den Bauern in Suttrup und Lohe mit Brief und Siegel erlaubt, eine neue Kapelle zu bauen (in Höhe der Kirchstraße; in der Nähe von ehemals Peschke). Allerdings durfte die Thuiner Mutterkirche keine Kürzungen und Nachteile erfahren. Außer dem Thuiner Pfarrer sollen keine Priester von auswärts zur Lesung der Messe zugelassen werden.

Die Kapelle damals bildete keinen Mittelpunkt in dem kirchlichen Leben, war aber ein äußeres Zeichen der Zusammengehörigkeit. Daß die Bewohner danach strebten, eine Kirche zu bauen und sich von der Mutterkirche Thuine zu lösen, darf sicherlich angenommen werden. Außerdem betrug die Entfernung vom südlichsten Teil Suttrups bis zu Kirche in Thuine immerhin über 8 Kilometer.

Nach Zerfall oder Abbruch der Kapelle etwa um 1740 waren beide Bauerschaften, kirchlich gesehen, wieder ganz auf Thuine ausgerichtet.

1921 wurde in Suttrup, durch den starken Willen und die Opferbereitschaft der Gemeinde, eine eigene Kirche errichtet. Am 14.01.1921 gab es bereits einen Plan für den Bau der Suttruper Kirche. Die Grundsteinlegung erfolgte am 20.04.1921. Der Architekt war auf zügige Durchführung der Arbeiten bedacht und so ist das gesamte Bauvorhaben innerhalb eines Jahres durchgeführt worden. Am 22.12.1921 fand die Einweihungsfeier statt. Bischof Dr. Wilhelm Berning weihte am 08. September 1923 die neue Kirche auf den Namen der „Unbefleckten Empfängnis Mariens“. Dem Wunsch der Gemeinde entsprechend wurde Suttrup am 01. Oktober 1923 als Kuratie von der Mutterkirche Thuine gelöst. Mit dem Bau des Pfarrhauses in den Jahren 1922/23 wurde die Möglichkeit geschaffen, einen eigenen Priester für Suttrup-Lohe zu bekommen.

Mit Genehmigung des Autors aus:
Fritze, Bernhard: 75 Jahre Kirchengemeinde St. Marien und Kirchenchor St. Cäcilia in Suttrup-Lohe



Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Bistum Osnabrück: Neue Ansprechpersonen für die Presse
Zum 1. Oktober gibt es beim Bistum Osnabrück neue Ansprechpartner für Presseanfragen: Kai Mennigmann und Thomas Arzner übernehmen die Aufgabe von Hermann Haarmann (65), der nach mehr als 34 Jahren in der Funktion des Pressereferenten und -sprechers für Bischof und Bistum Ende September in den Ruhestand geht. Der bisherige Leiter der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, […]

Bistümer richten gemeinsame Missbrauchs-Kommission ein
Die drei Bistümer der Metropolie Hamburg, zu der neben dem Erzbistum Hamburg die Bistümer Hildesheim und Osnabrück gehören, wollen die Aufklärung und Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch künftig gemeinsam weiter vorantreiben. Dazu wird jetzt die Umsetzung der gemeinsamen "Erklärung über verbindliche Kriterien und Standards für eine unabhängige Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche in […]

Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus
Im Bistum Osnabrück sind seit Mai unter Auflagen wieder öffentliche Gottesdienste möglich. Detaillierte Infos dazu und zu weiteren Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus gibt es hier. Außerdem finden Sie auf dieser Seite eine Handreichung zu Feiern in der Advents- und Weihnachtszeit unter Corona-Bedingungen.

Bistum Osnabrück, Bistum Hildesheim und Offizialat Vechta geben gemeinsam entwickelte "Qualitätskriterien von Schulpastoral" heraus!


Gelobt sei die Schöpfung
Die Lage ist ernst: Gottes Schöpfung, unsere Erde, ist bedroht - und das schon viel zu lange. Papst Franziskus ruft immer wieder dazu auf, einen sensibleren und nachhaltigeren Umgang mit der Erde einzuüben. Wie kann das gehen? Tipps gibt's hier!

Generalvikar Beckwermert im Videointerview
Was macht er nach dem Aufwachen als erstes, was nimmt er mit auf eine einsame Insel und was sagt er, wenn Papst Franziskus anruft? Diese und weitere Fragen beantwortet Ulrich Beckwermert, neuer Generalvikar im Bistum Osnabrück, hier im Video - spontan, ungeschnitten und sehr persönlich. Wer außerdem noch Generalvikar Beckwermerts Lieblingsort im Bistum Osnabrück sehen will, sollte sich den Film anschauen!

Generalvikar Ulrich Beckwermert
Als Generalvikar ist Ulrich Beckwermert seit dem 20. September 2020 Stellvertreter von Bischof Franz-Josef Bode und Leiter des Bischöflichen Generalvikariates.

Die andere Seite des Teppichs
Eine Geschichte über einen Teppichknüpfer bringt Weihbischof Johannes Wübbe ins Nachdenken über die Kirche. Von seinen Begegnungen bei der Visitation und der Frage, wie es Kirche gelingt, Veränderungen zuzulassen, erzählt er hier.

Auf in den Weinberg
Der Weinbergsbesitzer heuert den ganzen Tag über Menschen an, die für ihn arbeiten - und er zahlt jedem gleich viel, egal ob acht oder nur eine Stunde geschuftet wurde. Ist das fair? Diese Frage versucht Pastor Michael Lier im aktuellen Bibelfenster zu klären.

Vor dem schwarzen Vorhang
Eine alte Frau sitzt in einer Kutsche, der schwarze Vorhang schirmt sie von einem Konvoi aus Gauklern, Kindern, Alten, Frauen und Männern ab. So beginnt die Geschichte von Michael Ende, die Generalvikar Theo Paul in seinem Blogbeitrag aufgreift - für ihn ist die Szene der Anfang einer Suche nach Gott.

Deutschlands dienstältester Generalvikar übergibt sein Amt
Nach fast 24 Jahren wird der dienstälteste Generalvikar Deutschlands, Theo Paul, am kommenden Sonntag (20. September) aus seinem Amt verabschiedet. Die Feier mit geladenen Gästen findet während eines Gottesdienstes mit Bischof Franz-Josef Bode um 15 Uhr im Dom St. Petrus in Osnabrück statt. Der Gottesdienst wird im Internet unter www.bistum-osnabrueck.de per Livestream übertragen. Er ist […]

In Beziehung mit Gott
Mit Gott ist man nie allein - das kann tröstlich, aber auch herausfordernd sein. Bibelfenster-Autor Roberto Piani widmet sich in diesem Text der Frage, wie Christen die Beziehung zu Gott empfinden und pflegen können.
Die Website verwendet Cookies von Drittanbietern