> Firmung

Firmkatechese 2018

Firmkatechese 2018

Ø Anmeldeschluss zur Firmvorbereitung: Samstag, 10. März 2018.

Ø Info-Abend für die Eltern der Firmbewerber/innen am Montag, den 12. März, 19.30 Uhr im Vitushaus, Freren.

Ø Mittwoch, 18. April 2018, 19.30 Uhr: erstes Katechetentreffen im Vitushaus, Freren.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

 

Ø Arbeitsgrundlage: Menschen-Leben-Träume

Ø Jede Firmgruppe spricht zu Beginn jeder Stunde das Glaubensbekenntnis,

Ø Jede Firmgruppe beschließt die Gruppenstunde mit einem Gebet

Ø Jeder Firmbewerber besorgt sich einen Schnellhefter.

Ø Jeder Firmbewerber zahlt 20,00 Euro für die Firmvorbereitung. (Auslagen für Materialien, Kopien, Firmsamstage usw.)

Ø Jeder Firmbewerber nimmt an 11 Gruppenstunden teil.

Ø Jeder Firmbewerber nimmt an einem liturgischen Projekt teil.

Ø Jeder Firmbewerber nimmt an einem sozialen Projekt teil.

Ø Jeder Firmbewerber nimmt an einem "Firmsamstag" in einem Pfarrheim der PG-Freren teil, der von Gruppenleiterinnen und -leitern der PG vorbereitet und durchgeführt wird! Diese werden von Pastor Höckelmann auf ihre Aufgabe vorbereitet. Firmkatechetinnen bzw. Eltern bereiten ein einfaches Mittagessen vor.

Thema: „Heiliger Geist“ / Jugendarbeit in der Gemeinde

Termine:

Sa., 23. Juni , 9.30 bis 15.30

Michaelhaus

Sa., 18. August, 9.30 bis 15.30

Vitushaus

Sa., 25. August, 9.30 bis 15.30

Antoniushaus

Sa., 01. September, 9.30 bis 15.30

Pastor-Dall-Haus

Ø Jeder Firmbewerber nimmt an einer Jugendvesper im Dom zu Osnabrück teil:

Termine:

Do., 07. Juni, 20.00

Abfahrt in Freren: 16.30

Ankunft in Freren: 22.00

Jugendvesper Dom

Do., 06. Sept., 20.00

(Termin unter Vorbehalt)

Abfahrt in Freren: 16.30

Ankunft in Freren: 22.00

Jugendvesper Dom

 

 

 

Ø 1. Alternativangebot anstelle 14-tägiger Gruppenstunden:

Haus in Lage-Rieste: 8. bis 11. Oktober (Herbstferien) Die TN haben keine  Gruppenstunden vor Ort; nehmen aber die anderen Termine wahr (außer den Firmsamstag). Die TN machen auch ein lit. und soz. Projekt!

2. Alternativangebot anstelle 14-tägiger Gruppenstunden:

Zwei Wochenenden im Oktober/November mit Ann-Katrin-Reumüller und Daniele Reumüller im Ártico-Freren, Goldstr. 11! Die TN haben keine  Gruppenstunden vor Ort; nehmen aber die anderen Termine wahr (außer den Firmsamstag). Die TN machen auch ein liturgisches und soziales Projekt!

 

Ø Jeder Firmbewerber nimmt am Fest der Versöhnung teil.

Termine:

Mo., 5. November

16.00 Uhr

17.00 Uhr (bis 18.00 Uhr)

Vitushaus

St. Vitus

Die., 6. November

16.00 Uhr

17.00 Uhr (bis 18.00 Uhr)

Michaelhaus

St. Servatius

Mi., 7. November

16.00 Uhr

17.00 Uhr (bis 18.00 Uhr)

Altes Pfarrhaus

St. Antonius

Do., 8. November

16.00 Uhr

17.00 Uhr (bis 18.00 Uhr)

Pastor-Dall-H.

St. Georg

 

Ø Jeder Firmbewerber bereitet an einem Vormittag oder Nachmittag in Gruppenarbeit mit den Firmkatechetinnen und Pastor Höckelmann die eigene Firmmesse vor.

Termine:

Sa., 22. Sept.

10.00 bis 12.00

(Firmmesse: 23. November)

Andreashaus, Andervenne

Do., 27. Sept.

16.00 bis 18.00

(Firmmesse: 24. November

Michaelhaus, Beesten

Sa., 29. Sept.

10.00 bis 12.00

(Firmmesse: 25. November)

Vitushaus, Freren

 

Ø Jede Firmgruppe besucht einmal im Monat eine Hl. Messe (sonntags oder werktags) und formuliert dafür z.B. eine Fürbitte ein (kurze Absprache mit dem jeweiligen Priester vor der Hl. Messe). Statt des Besuchs der Hl. Messe kann die Firmgruppe auch an einer Wort-Gottes-Feier, die von Wortgottesleiterinnen vorbereitet und durchgeführt werden (vgl. Sonntagsbrief) oder am Taizé-Gebet in St. Georg, Thuine (1. Montag im Monat, 19.00 Uhr) teilnehmen.

 

Ø Den Glauben feiern!

Alle Firmbewerber/innen sind herzlich eingeladen, am Sonntags-gottesdienst ihrer Pfarrgemeinde teilzunehmen. Insbesondere sollen sie auf die Angebote von Jugendgottesdiensten in der Pfarreien-gemeinschaft und auf Dekanatsebene aufmerksam gemacht werden:

·        [Sa., 21. April, 17.30 Uhr, Jugendmesse in St. Servatius, Beesten];

·        [Sa., 21. April, 19.00 Uhr, Tau Time - Franziskanisches Jugendgebet am "Tag der offenen Klöster" in der Klosterkirche Christus-König, Thuine]

·        So., 17. Juni, 15.00 Uhr, Jugendmesse auf dem Sportplatz in Suttrup (Nähe der Alten Schule); anschließend WM-Spiel Deutschland-Mexiko schauen

·        Do., 30. August, 19.00 Uhr, Tau Time - Franziskanisches Jugendgebet in der Klosterkirche Christus-König, Thuine

·        Sa., 20. Oktober, 19.00 Uhr, Jugendmesse in St. Andreas, Anderv.

·        [Do., 13. Dezember, 19.00 Uhr, Tau Time - Franziskanisches Jugendgebet in der Klosterkirche Christus-König, Thuine]

[ = außerhalb der Vorbereitungszeit]

Ø Termine für Jugendgottesdienste im Dekanat Emsland-Süd:

Bitte Plakatwerbung in den Kirchen beachten; Glaubensk(l)ick!



Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

50 Jahre Pfarrgemeinderäte im Bistum Osnabrück
Vor 50 Jahren, am 23. Februar 1969, wurden im Bistum Osnabrück erstmals Pfarrgemeinderäte gewählt. Sie haben die Aufgabe, die Seelsorge in den Pfarreien mit zu gestalten und zu verantworten. Dazu zählen zum Beispiel die Gestaltung von besonderen Gottesdiensten, die Glaubensweitergabe, soziale Dienste und die Ökumene. Die Mitglieder der Pfarrgemeinderäte werden alle vier Jahre neu gewählt. […]

Fest verwurzelt?
Im Bibelfenster erklärt Autor Gerrit Schulte den Unterschied zwischen Tiefwurzlern und Flachwurzlern - und dass es diesen Unterschied nicht nur bei Pflanzen gibt ... Was das mit dem aktuellen Evangeliumstext zu tun hat, lesen Sie hier.

40 Jahre Bischofsweihe
Vor 40 Jahren, am 18. Februar 1979, wurde der damalige Kaplan in der Osnabrücker Domgemeinde, Theodor Kettmann, zum Bischof geweiht - mit gerade mal 40 Jahren! Im Video blickt er zurück auf bewegende Momente der vergangenen Jahrzehnte.

Nähen ist wie zaubern können
Heute zeigt Natalia, was sie am allerliebsten in ihrer Freizeit macht: Sie näht total gern. Damit lässt sich sogar Gutes tun ...

HalteStille
Weniger Stress und mehr Zeit für sich - das wünscht sich ein Großteil der Deutschen. Im Bistum Osnabrück gibt es jetzt ein neues Angebot: Exerzitien, die helfen, im Alltagstrubel inne zu halten und sich Freiräume zu schaffen.

Auf zu neuen Ufern
Wer in der Vergangenheit mehrfach scheiterte oder enttäuscht wurde, der erwartet von der Zukunft oft nichts Gutes mehr. Bibelfenster-Autor Martin Splett ist sich jedoch sicher: Es lohnt sich, das sichere Ufer zu verlassen und auf die Ermutigung Gottes zu vertrauen.

Otten wird neuer Vorsitzender des Caritasrates
Der Geschäftsführer der "Caritas St. Martinus Pflege GmbH" in Haren (Landkreis Emsland), Diakon Antonius Otten, wird im November 2019 neuer Vorsitzender des Caritasrates im Bistum Osnabrück. Generalvikar Theo Paul gab diese Entscheidung der Osnabrücker Bistumsleitung heute bekannt. Otten wird die neue Aufgabe neben seiner bisherigen Tätigkeit ausüben. Der 51-jährige gelernte Altenpfleger und Sozialarbeiter wird Nachfolger […]

Ich kann nur beten …
Samstagabend in Breddenberg, Emsland - eine Gruppe junger Leute ist mit Bollerwagen und viel Freude am Leben zum Boßeln unterwegs. Die Stimmung war wohl gut, feiern ist angesagt. Und plötzlich die Katastrophe: Ein Auto fährt in diese Gruppe hinein …

Wenn wir die Liebe nicht hätten
Weil Liebe Verletzungen zu heilen vermag, ist ihre Kraft so groß, dass sie Hoffnung und Glaube umfängt - davon ist Inga Schmitt überzeugt. Warum, das erklärt die Autorin im aktuellen Bibelfenster!

Presse-Terminhinweise für Februar 2019
Dienstag, 5. Februar: GEORGSMARIENHÜTTE: Die Überlegungen zu einem "bedingungslosen Grundeinkommen" stehen im Mittelpunkt einer Abendveranstaltung am 5. Februar um 19 Uhr in der Katholischen Landvolkhochschule Oesede (Georgsmarienhütte). Dazu sprechen wird Simone Lange, Oberbürgermeisterin von Flensburg, die sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen einsetzt. Sie wurde insbesondere dadurch deutschlandweit bekannt, dass sie gegen Andrea Nahles um den […]

Endlich wieder
Ich kann wieder gehen ohne Schmerzen. Ich komme wieder in den Dom. Ich bin wieder da! "Wieder" ist für mich in den vergangenen Wochen zu einem hoffnungsvollen Stichwort geworden. Es bringt mich in den Alltag zurück - nach einer monatelangen Krankheitsphase. Endlich ist wieder Alltag - mit hoffnungsvollen Neuanfängen!

Adiós Panama!
Müde und dankbar sitze ich auf meinem Zimmer. Soeben ist der WJT mit dem Abschlussgottesdienst zu Ende gegangen. Es waren intensive Stunden mit wenig Schlaf. Gestern die Vigilfeier mit Papst Franziskus - die Gestaltung hat mich sehr angesprochen.
Die Website verwendet Cookies von Drittanbietern