> Freren (Bücherei)

Vom Buch zum Gespräch in der jüdischen Geschichtswerkstatt Samuel Manne am Mittwoch, dem 10. Oktober 2018, um 17 Uhr
  
   Wann: 10.10.2018
   Wo: Jüdische Geschichtswerkstatt Samuel Manne in der Alten Molkerei
   Betreff: Vom Buch zum Gespräch

Vom Buch zum Gespräch in der jüdischen Geschichtswerkstatt Samuel Manne am Mittwoch, dem 10. Oktober 2018, um 17 Uhr mit dem Buch des Monats "Von dieser Welt" von James Baldwin.



Ein Buch, das die Welt veränderte. Mit einem Vorwort von Verena Lueken.

John Grimes ist ein schwarzer, empfindsamer Junge aus Harlem, sexuell unschlüssig, seine einzige Waffe zur Selbstverteidigung ist sein Verstand. Aber was nützt es, von den weißen Lehrern gefördert zu werden, wenn der eigene Vater einem tagtäglich predigt, man sei hässlich und wertlos, solange man sich nicht von der Kirche retten lässt. John sehnt sich danach, selbst über sein Schicksal zu entscheiden, nicht sein Vater, den er trotz allem liebt, nicht ein Gott, den er trotz allem sucht. Als am Tag von Johns vierzehntem Geburtstag sein Bruder Roy von Messerstichen schwer verletzt nach Hause kommt, wagt John einen mutigen Schritt, der nicht nur sein eigenes Leben verändern wird.

James Baldwin (* 2. August 1924 in Harlem, New York City, New York, Vereinigte Staaten; † 1. Dezember 1987 in Saint-Paul-de-Vence, Provence-Alpes-Côte d’Azur, Frankreich) war einer der bedeutendsten US-amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, der weit über die Grenzen der Vereinigten Staaten hinaus bekannt wurde.[1]

Viele seiner Arbeiten behandeln Themen wie Rassismus und Sexualität. Seine Erzählungen sind berühmt für den persönlichen Stil, in dem Fragen der Identität von Schwarzen und Homosexuellen und damit verbundener sozialer und psychologischer Druck zur Sprache kommen, lange bevor die soziale, kulturelle oder politische Gleichstellung dieser Gruppen erkämpft wurde.

Sein stark autobiografischer Debütroman "Go, tell it on the mountain" erschien erstmals 1953 und liegt nun in neuer Übersetzung von Miriam vor.


Wer Lust am Lesen hat, ist herzlich willkommen.

Kontakt: Bernd Völlering 05905-9696759

Artikelsuche:


Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Advents-schwanger
Immer wieder einmal gehen in diesen Tagen meine Gedanken zu einer Freundin, die ihr erstes Kind erwartet und kurz vor der Geburt steht. Umso überraschter war ich heute Abend, von ihr eine Mail zu bekommen, die eigentlich eher "dienstlich" war und in einem Nebensatz von "entspannten Tagen" sprach. Entspannte Tage? So kurz vor einer Geburt?

Sternsinger beim Papst und bei der Kanzlerin
Vier Sternsinger aus der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes in Spelle (Kreis Emsland) vertreten am 1. Januar 2019 in Rom die deutschen Sternsinger beim Neujahrsgottesdienst mit Papst Franziskus im Petersdom. Außerdem fahren vier Sternsinger aus dem benachbarten Schapen eine Woche später, am 7. Januar, nach Berlin zum traditionellen Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Jugendlichen aus […]

Pfadfinder verteilen "Friedenslicht" im Bistum Osnabrück
Auch in diesem Jahr veranstaltet die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) im Bistum Osnabrück wieder die "Aktion Friedenslicht". Drei Pfadfinder aus Papenburg und Georgsmarienhütte-Holzhausen holen das Licht am kommenden Samstag (15. Dezember) bei einer Feier in Linz (Österreich) ab. Die Aussendungsfeier für das Bistum Osnabrück mit Weihbischof Johannes Wübbe ist am Sonntag (16. Dezember) um […]

Bereitet dem Herrn den Weg
Wie kann ich Gott in meinem Leben, in meinem Advent, den Weg bereiten? Mit dieser Frage beschäftigt sich Pastoralrefernetin Eva Schumacher im Bibelfenster zum zweiten Advent. Ihre Lösung: Versuchen Sie es doch mal mit einer Perle für Gott!

Advent ist für mich: intensiv
Besinnungstage im Kloster sind meist eine intensive Erfahrung - besonders in der Adventszeit. Warum sie als Zeit der Begegnung die beste Vorbereitung auf Weihnachten sind, davon erzählt Dekanatsjugendreferentin Fabienne Torst in dieser Adventsgeschichte.

Der Nikolaus war da!
Natalia hat Post bekommen - vom Nikolaus!!! Was der ihr gebracht hat? Sehen Sie selbst! Für uns packt sie ihren Stiefel aus - mit überraschenden Ergebnissen ...

Bistum Osnabrück erhält "Bauherrenpreis 2018"
Das Bistum Osnabrück erhält am kommenden Freitag (7. Dezember) den "Bauherrenpreis 2018" der Architektenkammer Niedersachsen. Die Preisverleihung findet statt um 18.30 Uhr im "Haus Ohrbeck" in Georgsmarienhütte-Holzhausen im Rahmen der diesjährigen "Ohrbecker Tagung" für Architekten und Künstler. Den Preis nehmen Generalvikar Theo Paul und Diözesanbaumeister Ralf Schlüter vom Präsidenten der Architektenkammer Niedersachsen, Robert Marlow, entgegen. […]

Presse-Terminhinweise für Dezember 2018
Mittwoch, 5. Dezember: LINGEN: Die Ergebnisse der Jugendsynode im Oktober in Rom sind Thema eines Akademieabends im Ludwig-Windthorst-Haus (LWH) in Lingen am 5. Dezember um 19.30 Uhr. Er steht unter dem Thema "Schön, dass wir miteinander geredet haben". Der Osnabrücker Weihbischof Johannes Wübbe hat an der Synode in Rom teilgenommen und wird im LWH von […]

Advents-Quiz
Wir sagen euch an, den lieben Advent! Aus diesem Grund gibt es hier ein neues Quiz mit Aha-Effekt. Wissen Sie zum Beispiel, wie lang die Adventszeit ganz genau dauert? Was Advent eigentlich wirklich bedeutet und wer den Adventskranz erfunden hat? Raten Sie mit!

Sich aufrichten - sich ausrichten
Die Mitte des Evangeliums zum 1. Advent regt zu einer Körperbewegung an: "Richtet euch auf, erhebt eure Häupter!" Was passiert, wenn man diese Anregung wörtlich nimmt? Lesen Sie mehr in unserem aktuellen Bibelfenster!

Advent ist für mich: Musik
Als Kirchenmusikerin erlebt Frauke Sparfeldt aus Sögel die Adventszeit immer als eine der arbeitsintensivsten Zeiten des Jahres - und gleichzeitig auch als besondere und schöne Zeit, geprägt von Kerzenschein und Konzerten. Hier gibt's noch mehr persönliche Adventsgeschichten!

Erster Pfarrbeauftragter im Dienst
Am 1. Dezember 2018 übernimmt Michael Göcking als erster hauptamtlicher Laie im Bistum Osnabrück die Leitung einer Pfarreiengemeinschaft - eine Position, die bislang Pfarrern vorbehalten war. Im Interview beantwortet Michael Göcking Fragen zu seinen neuen Aufgaben.