> Beesten (Seelsorge)

Die Priesterweihe


Die Priesterweihe

Die elf Jünger gingen nach Galiläa auf den Berg, den Jesus ihnen genannt hatte. Und als sie Jesus sahen, fielen sie vor ihm nieder. Einige aber hatten Zweifel. Da trat Jesus auf sie zu und sagte zu ihnen: "Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf der Erde. Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehret sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tag bis zum Ende der Welt.!
Matthäus 28, 16-20

Jesus hat damals seinen Jüngern einen klaren Auftrag gegeben: Geht hinaus in die Welt, erzählt allen von mir und meiner Botschaft. Macht die Menschen zu meinen Jüngern und tauft sie.

Bei der Firmung haben die Jünger durch den Heiligen Geist die Kraft bekommen, um in die Welt zu ziehen und das Evangelium zu verkünden. Diese erste Begeisterung der Jünger hält bis heute an und erreicht noch immer Menschen und begeistert sie.

Manche Männer sind in besonderer Weise gerufen und berufen, die Diakone, Priester und Bischöfe. Sie verkünden das Evangelium, Spenden die Sakramente und sorgen sich in besonderer Weise um ihnen anvertraute Menschen.

Das Weihesakrament wird vom Bischof gespendet. Durch das Weihesakrament beruft Jesus den Kandidaten in seinen ständigen Dienst.

Gemäß ihren Aufgaben bekommen die Männer ein Zeichen ihres Dienstes überreicht. Bei den Diakonen ist es das Evanglienbuch, bei den Priestern der Kelch und bei den Bischöfen der Hirtenstab.

Der Diakon ist berufen zu predigen, die Kommunion auszuteilen, das Sakrament der Taufe zu spenden, bei dem Sakrament der Eheschließung zu assistieren und Verstorbene zu beerdigen.

Der Priester erhält darüber hinaus als wichtigste Vollmacht, die Eucharistie zu feiern.
Er darf das Sakrament der Versöhnung, das Sakrament der Krankensalbung und - in besonderen Fällen - das Sakrament der Firmung spenden.

Der Bischof darf alle Sakramente, einschließlich der Priesterweihe und der Firmung spenden.

Für alle die sich näher über die entsprechenden Berufsfelder informieren möchten:

Hier klicken


Nutzen Sie unseren RSS-Feed Service
(Installieren Sie auf Android "feed+" zum abonnieren)


© Pfarreiengemeinschaft Freren

St. Vitus, Freren / St. Servatius, Beesten / St. Georg, Thuine /
Unbefleckte Empfängnis Mariens Suttrup-Lohe / St. Antonius-Abt, Messingen / St. Andreas, Andervenne
Goldstr. 15; D-49832 Freren; Tel. 05902/314
Letzte Aktualisierung am 22.04.2013.
impressum / disclaimer / datenschutzhinweis /

Die Website verwendet Cookies von Drittanbietern