> Andervenne (Aktuelles)

Wahlen zu Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat in St. Andreas Andervenne
  
   Wann: 11.11.2018
   Wo: Gemeindehaus St. Andreas, 08:00 - 17:00 Uhr
   Betreff: Wahlen Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand

Wahlen zu

Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat in

St. Andreas Andervenne

 

am

11.November 2018

 

 

von 08:00 – 17:00 Uhr

im Wahlraum

Gemeindehaus St. Andreas

 

Unsere Kandidaten für den Kirchenvorstand:

 

Name

Vorname

Alter

Beruf

Foppe

Johannes

62

Kaufmann

Gerdes

Klaus

47

Information system achitect

Ginten

Anna

27

Erzieherin

Hackmann

Martin

53

staatl. gepr. Betriebswirt

Hegemann

Franz

67

Rentner

Lambers

Martin

50

Tischler

Middendorp

Klaus

47

Kaufm. Angestellter

 

Bei der Wahl zum Kirchenvorstand müssen Sie

mindestens 1 Stimme

abgeben; Sie dürfen

höchstens 6 Stimmen

abgeben.

Wahlberechtigt sind alle Gemeindemitglieder

ab 16 Jahren


 

Unsere Kandidaten für den Pfarrgemeinderat:

 

Name

Vorname

Alter

Beruf

Foppe

Gabriele

58

Kauffrau

Köllen

Bettina

47

Erzieherin

Köllen

Sarina

22

Azubi zur Erzieherin

Mey

Paul

53

Fachkrankenpfleger

 

Bei der Wahl zum Pfarrgemeinderat müssen Sie

mindestens 1 Stimme

abgeben; Sie dürfen

höchstens 3 Stimmen

abgeben.

Wahlberechtigt sind alle Gemeindemitglieder

ab 16 Jahren

 

Bei der Pfarrgemeinderatswahl gilt zudem das  Familienwahlrecht

Jedes katholische Elternteil erhält pro Kind unter 16 Jahren zusätzlich eine ½ Stimme:

Die Stimmzettel für Kinder und Eltern haben bei der Wahl unterschiedliche Farben.

 



Sie haben die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen für die Wahlen zu Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat anzufordern. Diese erhalten Sie beim Vorsitzenden des Wahlausschusses,


Andreas Köllen, Fuchsbergstr. 2, Tel. 05902 / 949868.


Formular Briefwahl KV + PGR

Formular Antrag Briefwahl Familienwahlrecht

 

Am 11. November


„aufkreuzen & ankreuzen“, geben Sie Ihre Stimme ab und stärken Sie unsere Kandidaten durch eine hohe Wahlbeteiligung!


 



Artikelsuche:


Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Fixpunkte der Erinnerung
Vergangenes Wochenende haben mich der 75. Jahrestag der Hinrichtung der Lübecker Märtyrer und Ende des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren besonders beschäftigt: Ich habe deutlich gespürt, wie sehr uns das Evangelium aktuell herausfordert, über kulturelle, religiöse, nationale und weitere Grenzen hinweg uns gegenseitig zunächst einmal im gemeinsamen Menschsein wahrzunehmen.

Anders Kirche sein
Im Oktober 2018 hat sich eine große Pilgergruppe aus dem Bistum Osnabrück auf den Weg nach Assisi gemacht: glaubende, zweifelnde, suchende, fragende Menschen mit und ohne Handicap, Paare, Singles, Familien, Ordensleute, Kinder und Jugendliche erlebten gemeinsam ein großes Abenteuer.

48.000 Katholiken gingen zur Wahl
Rund 48.000 oder 12,6 Prozent der wahlberechtigten Katholiken im Bistum Osnabrück haben sich am vergangenen Wochenende (10./11. November) an den Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen im Bistum beteiligt. Damit lag die Wahlbeteiligung über dem Anteil der sonntäglichen Gottesdienstbesucher von 11 Prozent im Bistum Osnabrück, der erfahrungsgemäß als Richtschnur für die Wahlbeteiligung gilt. Das Bistum hat rund 560.000 […]

Gremienwahlen 2018
Unter dem Motto "Deine Stimme, deine Kirche" wurden am 10. und 11. November im Bistum Osnabrück die Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte neu gewählt. Rund 48.000 oder 12,6 Prozent der wahlberechtigten Katholiken haben sich an diesen Gremienwahlen beteiligt.

Ein Blick auf den Opferstock
Opferstöcke sind viel mehr als unscheinbare Kästen. Sie haben eine großartige Tradition - und die reicht weit zurück. Erfahren Sie mehr dazu und über die traditionsreiche Aufgabe der Kollektanten in unserem aktuellen Bibelfenster!

Bitte stehen bleiben!
Am letzten Wochenende leitete ich einen Kurs in einem Tagungshaus in einer Nachbardiözese. Zwei- oder dreimal im Jahr bin ich da - und fast jedesmal gibt es etwas Neues zu entdecken. Diesmal waren es die Türen. Die waren auf Automatik umgestellt worden.

Segenswünsche in die Welt tragen
Wenn man genau hinschaut, kann man uns Reisende aus Assisi immer noch erkennen. Nicht nur am Lächeln im Gesicht, den Ringen unter den Augen oder der neu erworbenen Muskelkraft, sondern auch an einem kleinen Lederarmband mit sechs kleine Holzperlen in sanft verschiedenen Farben.

Rund 630.000 Katholiken zur Wahl aufgerufen
Rund 630.000 Katholiken in Westniedersachsen und Bremen sind am kommenden Wochenende (10./11. November) zur Wahl ihrer Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände aufgerufen. 400.000 Katholiken im Bistum Osnabrück und 230.000 im Offizialatsbezirk Oldenburg des Bistums Münster können dabei über die Zusammensetzung der beiden Gremien für die nächsten vier Jahre entscheiden. Die Pfarrgemeinderäte sind für die seelsorglichen Angelegenheiten in […]

Vorschau: 100 Jahre Krippenkunst im Diözesanmuseum
Es ist mittlerweile gute Tradition, dass das Diözesanmuseum seine Besucher zum Jahresende einlädt, auf Entdeckungsreise zu gehen und sich mit Krippen und Weihnachtsdarstellungen auf die besinnliche Zeit vorzubereiten. Die Ausstellung vermittelt auf anschauliche Weise das Wesen von Weihnachten und ist für die ganze Familie geeignet. Nicht nur Erwachsene, sondern auch die Kleinsten haben eine große […]

Laternebasteln leicht gemacht
St. Martin steht vor der Tür, aber die Laterne fehlt noch? Leonie bastelt ganz einfach eine schnelle Last Minute Laterne! Im Video zeigt sie Schritt für Schritt wie's geht - und gibt einen Geheimtipp für alle, die eigentlich keine Zeit zum Basteln haben ...

Gedenken an "Lübecker Märtyrer"
Am 10. November vor 75 Jahren wurden in Hamburg die "Lübecker Märtyrer" hingerichtet. Die drei im Osnabrücker Dom geweihten katholischen Priester Johannes Prassek, Hermann Lange und Eduard Müller waren 1943 zusammen mit ihrem evangelischen Mitbruder Karl Friedrich Stellbrink durch den Volksgerichtshof zum Tode verurteilt worden. Sie hatten in Lübeck, das damals zum Bistum Osnabrück gehörte, […]

Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst
"Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst" - was bedeutet das für Dich? Und was heißt das eigentlich im Alltag, ganz konkret? Um diese Fragen geht es im heutigen Bibelfenster.