> Ikone
Die Ikone unserer Pfarreiengemeinschaft Freren – Vergegenwärtigung eines neuen Kirche-Seins

Die fertiggestellte Ikone

17.04.2012


Im Lebenszentrum und damit auch im Zentrum unserer Ikone steht die Eucharistie.


weiter

Segnung der Ikone unserer Pfarreiengemeinschaft

05.04.2012

05. April 2012 um 20:00h
in der St. Vitus-Kirche
 
lesen Sie hier weiter...

Ikonen-Workshop mit Sr. Antje Eichhorn

Besuch bei Sr. Antje in Dinklage

03.02.2012

Info´s hier:

« vorherige Seite [ 1 2 ] nächste Seite »

Artikelsuche:


Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Nächstenliebe verkündenIm aktuellen Evangelium sendet Jesus seine Jünger in Zweierteams aus, um seine Botschaft zu verkünden. Warum immer zu zweit? Weil es zwei Gebote der Liebe gibt: Die Liebe zu Gott und zum Nächsten - und bei weniger als Zweien kann es keine Nächstenliebe geben.
Was ist Heimat? Kaum haben die Sommerferien begonnen, wo alle Welt zu reisen beginnt, titelt die Neue Osnabrücker Zeitung: "Was ist Heimat?". Menschen aus der Region werden gefragt, was und wo für sie Heimat ist. Außerdem gibt's jeweils ein Foto, das diese Antwort einfangen soll. Vielleicht ist die Serie dem Sommerloch geschuldet oder einer wie immer gearteten neuen Heimatliebe - der Begriff ist auf alle Fälle in aller Munde.
Das Engel-QuizSie überbringen gute Nachrichten, sie kämpfen, beschützen, sind unsichtbar und doch immer da: Engel. Wie gut kennen Sie sich mit den Engeln der Bibel aus? Testen Sie Ihr Wissen im Engel-Quiz!
Gesammelte GeschichteDer Prophet gilt nichts im eigenen Land! - Das muss auch Jesus erleben, als er in seine Heimatstadt kommt. Die Menschen in Nazareth sind skeptisch gegenüber seinen Worten und Taten: Das ist doch der Zimmermann von nebenan, mit uns groß geworden. Woher soll er das alles haben?
SternenklarWie soll es weitergehen: mit Deutschland, mit Europa und dem Zusammenleben der Völker rund um den Globus, mit der Kirche - und: mit mir und dir? Diese und ähnliche Fragen beschäftigen viele (junge) Menschen. Ich finde wichtig, dass Papst Franziskus für diesen Oktober zu einer Weltbischofssynode nach Rom eingeladen hat, um zentrale Zukunftsfrage  aus der Sicht junger Menschen zu diskutieren.
Ein besonderer OrtDer Dom St. Petrus ist ein besonderer Ort - nicht nur aus religiöser, sondern auch aus historischer und künstlerischer Sicht. Wichtige Stationen im Gotteshaus zeigt jetzt ein neuer Film in beeindruckenden Bildern!

Das Zeitliche segnen"Irgendwie fasziniert mich der Tod", gibt Martin Splett zu. Im aktuellen Bibelfenster fragt er deshalb auch, was es bedeuten könnte, wenn an der Rede vom Sterben als "das Zeitliche segnen" etwas dran wäre. Dann wäre der Tod nämlich weder nur von Übel noch einfach Erlösung von Qualen.

Familienfreundliches Generalvikariat in OsnabrückDas Bischöfliche Generalvikariat in Osnabrück hat zum fünften Mal das Zertifikat "audit berufundfamilie" erhalten. Für ihren Einsatz im Hinblick auf familienbewusste Arbeitsbedingungen wurde die Verwaltungsbehörde des Bistums Osnabrück damit nach 2005, 2008, 2012 und 2015 erneut bei einer Veranstaltung in Berlin als "familienfreundlicher Betrieb" ausgezeichnet. Das Generalvikariat hat rund 350 Beschäftigte, davon 64 Prozent Frauen. […]

Leas Vlog sagt Tschüß!Über eineinhalb Jahre lang hat Lea Quaing in ihren Videos mit Ihnen ihre Gedanken geteilt und erzählt, was sie bewegt. Jetzt ist es an der Zeit, sich zu verabschieden.

Wegbereiter des HerrnDer Heilige Johannes war ein ganz besonderer Mensch. Schon vor seiner Geburt war klar, dass er zu Höherem berufen war - und doch stand er Zeit seines Lebens an zweiter Stelle. Warum das nichts Bedauerliches sein muss, erklärt Eva Schumacher im aktuellen Bibelfenster.

Seien wir die Stimme der Flüchtlinge!Tagelang ist das Rettungsschiff "Aquarius" mit Flüchtlingen im Mittelmeer unterwegs. Nach verschiedenen rigorosen Absagen ist endlich Spanien bereit, den Hafen Valencia für die Notleidenden zu öffnen. Papst Franziskus wird nicht müde, auf die Situation der Flüchtlinge hinzuweisen. Lassen wir ihn und vor allem sie nicht allein!

Bistum Osnabrück mit neuem LogoDas Bistum Osnabrück hat nach rund 20 Jahren sein Logo überarbeitet und setzt dabei auf Konstanz: Wesentliches Merkmal bleibt die bekannte Silhouette des Doms, kombiniert mit dem Schriftzug "Bistum Osnabrück". Durch nur leichte Veränderung in der Strichstärke, der Linienführung, der Farbigkeit und der Schrift ist das neue Logo jedoch in der Vielfalt moderner Medien besser […]