> Romfahrt

Berichte – News – Romfahrt 2017 - 2. Tag

Berichte – News – Romfahrt 2017 –

Gemeinsam unterwegs – Du stellst meine Füße auf weiten Raum – 2. Tag

 

Sonntag, 08.10.2017, Frühaufstehertag; 06:45 Uhr ein gutes Frühstücksbuffet im Hotel und schon um halb acht geht es wieder los. Bei leichtem Nieselregen steigen wir ein, jetzt aber der Sonne entgegen. Nach einem Morgenimpuls, heute vorbereitet von unserer Jugendreferentin Claudia Hohenbrink – das Wunder von Bern – es kommt auf jeden von uns an, jeder an seinem Ort, in seiner Rolle, dem gemeinsamen Pilgergebet und gesungenem Lobpreis, geht passend zum morgendlichen Segen die Sonne auf; sie strahlt uns an. Italien begrüßt uns nach dem Brennerpass (Brennero-it.) mit strahlendem Sonnenschein und wunderschönem Ausblick auf das wechselnde Alpenpanorama. Schöpfung pur. Eigentlich zu schade, sich noch einen kleinen Schlaf zu gönnen. Zu schön ist Südtirol.

Inzwischen haben wir gehört, dass die „Durchfahrer“ auch gut vorankommen, schon 450 km „Vorsprung“ haben und schon in Mittelitalien sind.

„Buongiorno“ aus Italien; begleitet uns weiter…

….später mehr!

 





wunderbare Berge für uns Emsländer, noch schöner als Windmühlenberg, Fensterberg und Halloberg:




...danach wird es wieder flacher, flacher als das Emsland, die "Po-Ebene",



11:30 wir überqueren den "Po", ...



weiter geht's in Richtung Roma...



... bei Bolongna machen wir jetzt eine Mittagspause. Es gibt nicht Spaghetti-Bolognese; unser Busfahrer hat uns Hühnersuppe versprochen. Für die Einlage müsse er aber noch 2 Hühner überfahren... vielleicht gibt es ja doch nur Brühe...

..die "Durchfahrer" haben gemeldet, dass sie kurz nach 12 in Rom sind. Glückwunsch!

.... später mehr...


....die "Durchfahrer" haben das Camp bezogen und chillen jetzt am Pool und warten auf die anderen Pilger...




...die letzten Flieger kommen abends um halb 8, endlich alle da.

20:30 Uhr Infoveranstaltung von Hans Höffmann und seinem Team, es sind Massen da, nicht nur aus Freren, auch Saterland, Bersenbrück, Bremen, Boje-Verbund sind in Scharen hier... 1200 Christgläubige!

22:00 Uhr Gottesdienst der PG im Zelt, jeder bekommt ein Pilgertuch,

jetzt ist es spät, Zeit zum Schlafen, noch schnell eine Pizza als Spätmahlzeit und ab ins Bett.

Morgen heißt es wieder früh aufstehen; um 8 geht es in die ewige Stadt, um 11 wollen wir eine Messe im Petersdom feiern. Also: Gute Nacht und liebe Grüße an die Daheimgebliebenen...

...morgen mehr




Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Sei wie Nikolaus - tu Gutes
Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt mit seiner Aktion "Tat.Ort.Nikolaus: Gutes tun - kann jeder" im Bistum Osnabrück fünf Initiativen, bei denen Christen ganz im Sinne des Heiligen Nikolaus handeln. Pro "Tat.Ort" wurden Schokonikoläuse für karitative Projekte zur Verfügung gestellt. Zudem konnte ein Sachkostenzuschuss beantragt werden. Der Aktionszeitraum läuft bundesweit bis 11. Dezember 2022.

glauben kommt von fragen
Der Kinderwissenspodcast mit Judith und dem elektrischen Mönch.

Farina
Auf meinem Instagram-Account beschäftigen mich vor allem die Randnotizen, die scheinbaren Randphänomene des Lebens.

Daniel
Jeden Sonntag postet Daniel Brinker ein Sonntagswort auf seinen Kanälen.

Lisa
Ich bin Lisa und mit drei verschiedenen Accounts beim Bodenpersonal.

Charly_lom
Ich bin Charly und ich berichte aus dem Alltag von meinem Auslandsjahr in Israel.

Pastor Maik
Mutmachende Worte und Impulse von einem Priester auf YouTube.

Der elektrische Mönch
Ihr findet mich als elektrischen Mönch auf YouTube und auf TikTok.

Frau Weibswild
Auf YouTube bin ich mit den Themen Christ*in sein und Feminismus unterwegs

Lockenbarbie
Ich bin Becca und teile viele, unterschiedliche Aspekte aus meinen Leben.

Opaundseinglauben
Mein Account zeigt aus der Sicht eines engagierten katholischen Laien, was Kirche und Christ sein für meine Generation bedeutet.

Um.Gotteswillen
Wir sind Marisa und Eva. Bei uns geht es um: Feminismus, Glaube, Kirchenpolitik und unser katholisch sein.
Die Website verwendet Cookies von Drittanbietern