> Romfahrt

Berichte – News – Romfahrt 2017 - 1. Tag

Berichte – News – Romfahrt 2017 –

Gemeinsam unterwegs – Du stellst meine Füße auf weiten Raum

 

Samstag, 07.10.2017, endlich geht’s los, die ersten Busse sind auf dem Weg.

Nach Gepäckverstau und ersten Begrüßungen machen wir uns auf den Weg nach Rom, gemeinsam unterwegs.


Nachdem die Autobahn in Dreierwalde erreicht wurde und der Morgen graute, stimmten wir uns mit einem Morgenimpuls, dem Pilgergebet, gemeinsamen Gesang und einem Segensgebet ein:

 

Treuer Gott,

gemeinsam haben wir uns auf den Weg gemacht –

Dir und Deinem Sohn zu folgen

und als Christinnen und Christen den Weg durch unsere Zeit mit Dir zu gehen.

 

Du stellst unsere Füße auf weiten Raum –

gib uns den Mut, Schritte ins Offene und Unbekannte zu wagen,

um in Gemeinschaft neue Spuren zu entdecken

und so Begeisterung und Glaubensfreude zu spüren.

 

Horizonte tun sich auf –

Lenke unsere Schritte auf Deinem Weg,

sei uns Kompass und Richtschnur,

und lass uns so die Perspektiven erkennen, die Du uns eröffnest.

 

Führe uns an Deiner Hand,

halte sie schützend über uns,

segne uns auf dieser Reise, jetzt und jeden Tag.


Amen.

 


Nun geht es dem Ziel entgegen…

 

Um 12:15 Uhr haben wir die erste „Staatsgrenze“ passiert,  zum Freistaat Bayern; man läßt uns an der Grenze anstandslos passieren; Glück gehabt. Alle sind noch an Bord;

Später mehr!...



... um 19:35 endlich angekommen in Innsbruck-Isgl, die "Busfahrtruppe mit Zwischenübernachtung". Auch die Ösis haben uns bedenkenlos reingelassen; wir scheinen doch harmlos zu sein...

Hotel Bon-Alpina. Ski-Hotel...



...natürlich direkt gegenüber der katholischen Kirche...



... und so sind die Emsländer:



...es ist schön hier...

...euch eine gute Nacht! Um 06:00 Uhr geht der Wecker, Frühstück 06:45, Abfahrt um 07:30 Uhr.

Morgen dann mehr auf dem Weg nach Rom und aus Rom.

Liebe Grüße und Grüß Gott aus dem Tirol ins Emsland und ins www!



Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Sei wie Nikolaus - tu Gutes
Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt mit seiner Aktion "Tat.Ort.Nikolaus: Gutes tun - kann jeder" im Bistum Osnabrück fünf Initiativen, bei denen Christen ganz im Sinne des Heiligen Nikolaus handeln. Pro "Tat.Ort" wurden Schokonikoläuse für karitative Projekte zur Verfügung gestellt. Zudem konnte ein Sachkostenzuschuss beantragt werden. Der Aktionszeitraum läuft bundesweit bis 11. Dezember 2022.

glauben kommt von fragen
Der Kinderwissenspodcast mit Judith und dem elektrischen Mönch.

Farina
Auf meinem Instagram-Account beschäftigen mich vor allem die Randnotizen, die scheinbaren Randphänomene des Lebens.

Daniel
Jeden Sonntag postet Daniel Brinker ein Sonntagswort auf seinen Kanälen.

Lisa
Ich bin Lisa und mit drei verschiedenen Accounts beim Bodenpersonal.

Charly_lom
Ich bin Charly und ich berichte aus dem Alltag von meinem Auslandsjahr in Israel.

Pastor Maik
Mutmachende Worte und Impulse von einem Priester auf YouTube.

Der elektrische Mönch
Ihr findet mich als elektrischen Mönch auf YouTube und auf TikTok.

Frau Weibswild
Auf YouTube bin ich mit den Themen Christ*in sein und Feminismus unterwegs

Lockenbarbie
Ich bin Becca und teile viele, unterschiedliche Aspekte aus meinen Leben.

Opaundseinglauben
Mein Account zeigt aus der Sicht eines engagierten katholischen Laien, was Kirche und Christ sein für meine Generation bedeutet.

Um.Gotteswillen
Wir sind Marisa und Eva. Bei uns geht es um: Feminismus, Glaube, Kirchenpolitik und unser katholisch sein.
Die Website verwendet Cookies von Drittanbietern