> Advent

"Ich bete für dich" - St. Antonius, Abt, Messingen

Ich bete für Dich.

Eine spirituelle Erlebnisstation in Messingen

 

 

Wer anklopft, dem wird geöffnet. (Lk11,10)

Für die Adventszeit wurden in den sechs Kirchen unserer Pfarreiengemeinschaft und in der evangelischen Kirche in Freren sieben spirituelle Erlebnisstationen unter dem Leitgedanken der Sieben Werke der Barmherzigkeit aufgebaut. Die Ausstellung in der Pfarrkirche St.Antonius, Abt in Messingen trägt das Motto: Ich bete für Dich. 

Beten scheint eine einfache Sache. Jeder kann es und viele tun es, ganz selbstverständlich begleitet es unseren Alltag. Beinahe jeder schickt hin und wieder ein Stoßgebet zum Himmel. Doch gleichzeitig fällt Beten schwer:. „Herr lehre mich beten!“, bittet ein Jünger Jesus.

Die vier Stationen, die in der Messinger Pfarrkirche für ihre Besucher vorbereitet wurden, möchten eine Einführung in die lebendige Welt des Gebets sein. Sie wollen zeigen, dass das Gebet, in welcher Form auch vollzogen, Kontakte zu Gott, den Menschen und dem eigenen Leben herstellt.

 

Heute danke und bete ich.

Was immer mich beschäftigt, ein Gebet ist so groß, dass alles darin Platz finden kann, Sorge, Hoffnung und Freude. Die erste Station im Turm unserer Kirche wendet sich besonders an Kinder. Hier können Gebete geschrieben, gemalt und gebastelt werden. Aber auch die Erwachsenen dürfen es ausprobieren. Sie werden feststellen, wie einfach und kreativ das Beten ist!

 

Ich bete für Dich

Manchmal sind wir sehr mit uns selbst beschäftigt. Dann ist es hilfreich, anderen Menschen zu begegnen, die uns den Blick öffnen für die wichtigen Dinge um uns herum. Vertrautes und Unbekanntes, auf das wir zufällig stoßen, kann Anstoß geben, den Horizont des eigenen Denkens und Fühlens zu erweitern. In den Bänken der Kirche finden wir Gebete, die uns dazu anregen wollen. Es lohnt sich, hin und wieder den Sitzplatz zu wechseln!

 

Raum der Stille

Jeder Mensch braucht Augenblicke der Ruhe, der Sammlung und der Selbstfindung. Dabei sind besondere Orte und besondere Zeiten hilfreich. Für die Zeit des Advent wurde im Beichtzimmer ein Raum geschaffen, der zu Selbstbesinnung und Einkehr einlädt. Aber das Beten ruft zugleich dazu auf, eine Welt zu gestalten, in der Christen Werkzeuge des Friedens sind.

 

Beten in anderen Ländern

Nicht nur Christen beten. Am Beispiel des Hinduismus und des Islam werden Gebetsformen anderer Religionen in der Taufkapelle vorgestellt. Doch auch im Christentum entstanden viele unterschiedliche Gebetstraditionen. Wie Katholiken in Peru beten, wird ebenfalls in der Taufkapelle gezeigt. Vielleicht gelingt es uns, neben den Unterschieden auch das Gemeinsame zu entdecken!

 

Veranstaltungen

Im Veranstaltungsplan für die Adventszeit in der Pfarreiengemeinschaft finden sich viele Gelegenheiten Ruhe und Besinnung zu finden. Dabei lohnt es sich, einmal über den Tellerrand zu schauen und Veranstaltungen im Rahmen des gemeinsamen Projekts zu den sieben Werken der Barmherzigkeit in anderen Gemeinden zu besuchen.

 

Für Messingen möchten wir auf folgende Termine hinweisen:

 

Ein Morgenlob am Anfang des Tages findet am

Mittwoch, den 5.12

Freitag den 14.12

Montag, den 17.12

 

von 7.30 -7.45 Uhr  in der Kirche statt. Auch Kinder sind herzlich eingeladen.

 

Ein Abendimpuls für Jugendliche findet statt am

                                                 Freitag den 14.12.

 

Und „Zeit für Sterne“, Eine KinderBibelZeit für das 4.-7- Schuljahr wird am 15.12 von 10.00-12.30 Uhr ebenfalls in Messingen abgehalten.

 

 

Kontakt

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Bernd Völlering

Tel.: 05905/945559 E-mail: bernd.voellering@ewe.net

 

 

Alle Vorbereitungsteams wünschen einen segensreichen Advent. 

 



Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Gottes Melodie
Vergangenen Samstag fand der 2. diözesane Kinderchortag in Osnabrück statt. Es war großartig, dass 33 Gruppen aus dem gesamten Bistumsgebiet von Bremen bis Salzbergen, von Melle bis Norden vertreten waren: eine beeindruckende Gemeinschaft von knapp 750 Kindern und begleitenden Erwachsenen.

Von der Weisheit
Die aktuelle Lesung erzählt von der Weisheit Gottes, bzw. es ist sogar diese Weisheit selbst, die erzählt. Laut der alttestamentlichen Lesung ist sie auch bei uns Menschen - empfinden wir das heute noch so?

Sprachenwunder
Was mich immer wieder packt an der Pfingstgeschichte ist das Sprachenwunder. Ich liebe Wörter und ich liebe es, wenn Wörter mehr sagen, als ihre lexikalische Bedeutung hergibt!

Ein mittelalterliches Kinderbuch
Im späten 15. Jahrhundert entstand in Brügge etwas ganz Besonderes: eine der wenigen Handschriften, die eigens für ein Kind gefertigt wurden. Man könnte auch sagen: Die Flämische Bilderchronik Philipps des Schönen ist ein mittelalterliches Kinderbuch!

Kinderchortag mit 800 Teilnehmern
OSNABRÜCK: Nach sieben Jahren findet im Bistum Osnabrück am kommenden Samstag (15. Juni) wieder ein Kinderchortag statt. Zu dem zweiten Treffen dieser Art kommen rund 800 Teilnehmer nach Osnabrück, darunter 600 Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren. In Workshops und in einem Bühnenprogramm vor dem Dom geht es darum, gemeinsam zu singen und […]

Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein
Für Bibelfenster-Autorin Inga Schmitt wird in den "Fridays for Future"-Protesten etwas von der Verheißung des Propheten Joel sichtbar: Junge Menschen erkennen die Zeichen der Zeit und nennen sie beim Namen.

Heutzutage Priester werden
Lukas Mey kommt aus dem Emsland, ist ein großer Fußballfan und er will Priester werden. Wie dieser Berufswunsch entstanden ist und was ihm auf seinem Weg Kraft gibt, dazu mehr hier im Text und im Video!

Wimmelbilder zu Glaubensfragen
Unter dem Motto "glauben kommt von fragen" beantwortet das Bistum Osnabrück auf der Internetseite www.reliki.de Glaubensfragen von Kindern. Nach einem Relaunch bietet die Internetseite jetzt neben zusätzlichen Inhalten und einem modernen Design viele neue Spielmöglichkeiten. Auf der Internetseite finden sich Fragen und Antworten zu den fünf Themenbereichen Gott, Leben+Tod, Kirche, Feste und Bibel. Gemeinsam mit […]

Save the Date: Ministrantenwallfahrt in Osnabrück
Am 6. Juni 2020 werden in Osnabrück bis zu 8.000 Jungen und Mädchen zur vierten Nordwestdeutschen Ministrantenwallfahrt erwartet. Das Treffen steht unter dem Leitwort "Ich glaub an Dich!" und findet etwa alle vier Jahre statt.

glauben kommt von fragen
Hatte Jesus Superkräfte? Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen katholisch und evangelisch? Um diese und weitere Fragen geht es auf www.reliki.de, der Kinder-Internetseite des Bistums Osnabrück.

8.000 Ministranten kommen nach Osnabrück
In genau einem Jahr ist es soweit: Am 6. Juni 2020 werden in Osnabrück bis zu 8.000 Jungen und Mädchen zur 4. Nordwestdeutschen Ministrantenwallfahrt erwartet. Sie kommen aus den Bistümern Aachen, Essen, Hamburg, Hildesheim, Köln, Münster, Paderborn und Osnabrück. Das Treffen steht unter dem Leitwort "Ich glaub an Dich!" und findet etwa alle vier Jahre […]

Friedensarbeit im Sandkasten
Ich wohne über dem Kindergarten der Domgemeinde. Ab 7.30 Uhr bringen die Eltern oder Großeltern die Kleinen. Ein buntes Bild. Für mich sind unsere Kindertagesstätten Orte der Friedensarbeit.
Die Website verwendet Cookies von Drittanbietern