> Aktuelles (Pfg-Aktuelles)

Mittagstisch für ALLE - „ESS-BAR“ - 12 Uhr mittags
  
   Wann: 11.09.2018
   Wo: Vitushaus Freren, 18:00 Uhr
   Betreff: "ESS-BAR" Informationsveranstaltung - regelmäßiger Mittagstisch

Mittagstisch für ALLE
„ESS-BAR“ - 12 Uhr mittags

 



Aus der „Bürgerbefragung der Generation 60+“, geht als erstes daraus entstehende Projekt: „Mittagstisch für alle“ im Herbst 2018 für ALLE aus der Samtgemeinde Freren, egal welchen Alters, welcher Konfession und welcher Kultur, an den Start!! Dafür werden noch dringend ehrenamtliche Helfer gesucht.


Bei der Frage nach einem ehrenamtlichen Engagement haben viele bei der Befragung die Aussage getroffen, dass sie sich engagieren möchten und vielfach wurde der Wunsch nach Gemeinschaft bekundet. In einer Steuerungsgruppe haben nun Verantwortliche aus Politik und Kirche, Caritas, dem Seniorenbeirat und der Kerngruppe 60+ das erste daraus entstehende Projekt: „Mittagstisch für Alle“ befürwortet. Weitere Informationen dazu gibt es auch in den Sonntagsgottesdiensten vom 25./26. August, vom 01./02. September bis einschl. 08. September! Flyer für die Anmeldung zum Mittagstisch werden zeitnah im September ausgelegt!

 

Für die Organisation und Mithilfe beim Mittagstisch suchen wir Sie/Dich - Frauen und Männer, die Freude daran haben:
- in einer ehrenamtlichen, sinnerfüllten Tätigkeit
- eigenverantwortlich und selber mitgestaltend dieses „Projekt Mittagstisch“ gemeinsam in einigen 4-er Teams an den
 Start zu bringen und weiterhin durchzuführen!
- sich in einem großen Team einzubringen: 25-30 Helfer ermöglichen wenig Einsätze (2x im Jahr!)
- Beginn: ab Okt. 2018 wird einmal monatlich der Mittagstisch stattfinden!
- Service-Zeitumfang: von ca. 11 Uhr bis 14 Uhr
- aus jeder Gemeinde ist Ihr/Euer Einsatz gefragt!

 

Zu den Aufgaben gehören Service-Dienste und / oder Fahrdienste wie:
- Vor- und Nachbereitung des Gemeinschaftsraumes im Vitushaus: Eindecken der Tische, geliefertes Essen in Schüsseln
 füllen, auf die Tische verteilen, nachfüllen, abräumen, Küche aufräumen etc.
- in einem 4-er-Team, verbindlich, an vorher vereinbarten Terminen
- gemeinsames Mittagessen, mit den Teilnehmern aller Generationen und Kulturen
- Freude an unterhaltenden Gesprächen in der Tisch-Gemeinschaft
- und/oder Fahrdienste: Holen und Bringen der Teilnehmer, nur nach Absprache! (evtl. mit Bulli oder gegen Aufwandsentschädigung mit dem eigenen PKW)


Zu einer unverbindlichen Informationsveranstaltung am Dienstag, den 11. September 2018, um 18 Uhr ins Vitushaus, Goldstraße 17, laden wir Sie/Euch ganz herzlich nach Freren ein.


Fühlen Sie sich angesprochen, haben Sie Lust, nach dem Motto:
„Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“


Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen/Euch diese gemeinschaftsfördernde, generationsübergreifende Veranstaltung entstehen zu lassen, damit unsere Gemeinden zu lebendigeren Gemeinden zusammenwachsen können!


Im Namen der Steuerungsgruppe für das Projekt: Elisabeth Bischoff und Anneliese Heymann


Anmeldungen bitte an das Pfarrbüro Freren per E-Mail an pfarrbuero@pfarreiengemeinschaftfreren.de oder telefonisch unter 05902/314.

 


Artikelsuche:


Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Liebe ist Liebe trotz allem
Papst Franziskus schlägt Alarm: Er sieht die Familie in Gefahr, bedroht durch den Rhythmus des heutigen Lebens, durch Stress und Arbeitsdruck. Besonders zu spüren bekommen diesen Druck oft Alleinerziehende. Im Bistum gibt es deswegen spezielle Angebote für sie.
Erinnerungsstücke
Von ihrem Vorbild Onkel Clemens und von geliebten Erinnerungsstücken erzählt Natalia Löster in diesem Vlog. Habt ihr auch besondere Stücke, die euch an Vorbilder und bestimmte Ereignisse erinnern? Dann erzählt uns davon! Einfach unten in den Kommentaren ...
Tage der offenen Tür im Diözesanmuseum
Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums lädt das Diözesanmuseum am 1. und 2. September zu Tagen der offenen Tür. Auf dem Programm stehen unter anderem Führungen und museumspädagogische Angebote für die ganze Familie!
Sonderausstellung: Vom Dachboden ins rechte Licht gerückt.
Zum 100-jährigen Jubiläum gibt es eine Sonderausstellung, in der herausragende Stücke aus der Sammlung des Diözesanmuseums gezeigt werden, die viele Jahre nicht öffentlich zugänglich waren oder erstmals aus dem Bestand anderer großer Museen nach Osnabrück zurückkehren.
60 Jahre Heilige fürs Fernsehen
Eigentlich eine Schnapsidee - eine Heilige, die zuständig sein soll fürs Fernsehen! 1958, als immer mehr Menschen einen Fernsehapparat bei sich zuhause hatten, schien der Gedanke, dafür die Zuständigkeit im Himmel zu klären, gar nicht so abwegig. Aber wer käme dafür in Frage? Überraschenderweise Klara von Assisi!
Aufgeschlagen
Unser Bibelzitat der Woche

Angebote für Eltern und Kinder
Pampersturnen, Kurse mit Oma und Opa, Eltern-Kind-Gruppen, Kinder und Kirche, Abenteuer Pubertät, Wochenenden für Alleinerziehende - das Bistum Osnabrück bietet ein umfangreiches Freizeit- und Bildungsprogramm für Familien an.

Guter Rat muss nicht teuer sein
Wie finden wir gute Lösungen für die sozialen, politischen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen unserer Zeit? Guter Rat scheint teuer zu sein. Muss er aber gar nicht. Das aktuelle Bibelfenster wirft einfach einen Blick in den Brief an die Gemeinde in Ephesus ...

Postkarten mit Papst-Zitaten
Im August 2019 hat Papst Franziskus ein besonderes Gebetsanliegen: Er hat aufgerufen zum Gebet für die Wertschätzung der Familie. Das Bistum Osnabrück hat das zum Anlass genommen, ein neues Postkartenset mit Zitaten vom Papst zu veröffentlichen.

Gedanken zu Franziskus
Ich habe in den vergangenen Tagen einen Text von Hanns Dieter Hüsch aus dem Jahr 1993 entdeckt. Dieser Text hat eine besondere Aktualität: Damals noch träumte Hüsch von einem Papst Franziskus - heute gibt es einen Papst Franziskus. Er hat viele franziskanische Züge. Sein Leben in Einfachheit. Seine Nähe zu den Menschen. Seine Kritik und Klarheit.

Das Brot des Lebens
Natürlich brauchen wir genügend zu essen; nur reicht uns das nicht, wenn wir ehrlich sind. Was ist mit dem Hunger der Seele - etwa wenn wir leiden oder wenn wir uns leer fühlen?

Suche Frieden und jage ihm nach
In dieser Woche habe ich mit rund 1000 Ministrant*innen aus unserem Bistum an der Internationalen Ministrantenwallfahrt in Rom teilgenommen.