> Romfahrt
Berichte – News – Romfahrt 2017 – 7. Tag

Berichte – News – Romfahrt 2017 –

Gemeinsam unterwegs – Du stellst meine Füße auf weiten Raum – 7. Tag

 

Freitag, 13.10.2017, Abreisetag aus Rom – weit vor Sonnenaufgang schon reges Treiben im Camp.

Zimmer aufräumen, Zimmer räumen, Frühstück, Gepäckabgabe, Schlüsselabgabe, Durchzählen, sind alle da? Viel Trubel, kaum Zeit für ein ruhiges Morgengebet. Freitag der 13., wir sind ja nicht abergläubig… um  halb sieben geht es auf die Autobahn. Wir wollen den Römer Ring noch vor dem Berufsverkehr verlassen. Alle sind noch müde, die Nacht war kurz. Die „Romflieger“ waren noch eher aufgestanden, die „Durchfahrer“ schlafen noch. Egal, für uns heißt das Ziel jetzt, unsere Zwischenübernachtung in Innsbruck-Igls zu erreichen und die Sonne und viele gute Erfahrungen und Erlebnisse mit nach Hause zu nehmen. Die Sonne verlässt uns leider in der Toscana schon, es wird grau und nieselig. Macht nichts, wir tragen die Sonne im Herzen und lassen sie erst im Emsland wieder raus!



Jetzt ist es halb 10, wir haben die ersten 240 km geschafft (heute werden es 780 km) und schon eine kurze Rast gemacht. Läuft. Wenn alles klappt, sind wir zwischen 5 und 6 in Innsbruck.

Später mehr… 


… ja, 17:20 wir haben es geschafft, wir sind angekommen in Innsbruck-Igls, unserem Ski-Hotel am Berg Igls.


 


….die Zimmer werden bezogen.


Das muss der Lohn für 5 Tage Buße im engen Lager-Camp sein. Diesmal haben wir es richtig gut erwischt. Unser Zimmer: Eine Suite mit Schlafzimmer + TV, Ankleidezimmer, Wohnzimmer + TV, Bad + WC, Außenbalkon mit Sitzgarnitur. Nach durchschnittlich 3-6 Stunden Schlaf pro Nacht freuen wir uns, denn morgen geht es erst um ¾ 8 weiter.


Wir freuen uns.


An der Hotelbar und Lobby findet heute auch eine Gemeinschaft statt; Pilger aus Freren, Andervenne, Messingen und Beesten treffen aufeinander. Geht doch!


Jetzt freuen wir uns auf „zu Hause“. Wahrscheinlich wird es spät, irgendwann zwischen 7 und 9 Uhr abends. Lasst die Glocken läuten, wenn wir kommen, versprochen: Die Sonne bringen wir mit.


Grüß Gott und gute Nacht aus Österreich!


Artikelsuche:


Neuigkeiten aus dem Bistum Osnabrück

Mutig für Gott

Vor gut einem Jahr trennte sich Krankenschwester Anne-Kathrin von ihrem weltlichen Leben und zog ins Benediktinerinnenkloster Osnabrück. Heute lebt die 30-Jährige dort als jüngste Novizin. Im Interview erzählt sie ihre Geschichte.

Der Beitrag Mutig für Gott erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Ein Tag im Kloster

Schwester Josefine ist Novizin bei den Benediktinerinnen in Osnabrück. Seit gut einem Jahr lebt sie im Kloster. Hier erzählt sie von ihrem Tagesablauf: „Mein Wecker klingelt um 5 Uhr. Danach geht's los mit den Dingen, die man morgens so macht. Haare kämmen, Zähne putzen, einen Kaffee oder Tee trinken und zusehen, dass man irgendwie geradeaus […]

Der Beitrag Ein Tag im Kloster erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Unter Wölfen

Um die Eigenschaften eines guten Hirten geht es im aktuellen Sonntagsevangelium. Doch wer sind eigentlich die Wölfe, vor denen die Schafe des Hirten beschützt werden müssen? Dazu macht sich Inga Schmitt im Bibelfenster Gedanken.

Der Beitrag Unter Wölfen erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Rätsel der Domsakristei

Da kommen Sie sonst nicht so leicht rein: Einen Blick hinter die Kulissen der Dom-Sakristei werfen wir mit diesem Quiz! Welche spannenden Gegenstände haben wir fotografiert? Und was ist ihre besondere Geschichte? Raten Sie mit!

Der Beitrag Rätsel der Domsakristei erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Bischof Bode erneut operiert

Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode (67) hat sich in diesen Tagen erneut einer Operation am Rücken unterziehen müssen. Nach einer komplizierten Bandscheibenoperation im Februar hatte sich Bode in eine Reha-Maßnahme begeben. Aufgrund anhaltender Schmerzen wurde ein erneuter Eingriff notwendig, wobei zwei Wirbel versteift wurden. Zur weiteren Beobachtung und Genesung wird Bode etwa zwei Wochen im […]

Der Beitrag Bischof Bode erneut operiert erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Weihbischof Wübbe weiht vier Männer zu Ständigen Diakonen

Weihbischof Johannes Wübbe weiht am kommenden Samstag (21. April) vier Männer zu Ständigen Diakonen. Der feierliche Gottesdienst im Osnabrücker Dom beginnt um 9.30 Uhr. Geweiht werden Hermann-Josef Bowe (52) aus Lorup (Pfarreiengemeinschaft Ost-Hümmling), Bernd Kulgemeyer (43) aus Harderberg (Pfarreiengemeinschaft Georgsmarienhütte-Ost), Marco Lögering (42) aus Emsbüren (Pfarreiengemeinschaft Kirchspiel Emsbüren) und Herbert Macke (46) aus Quakenbrück (Pfarreiengemeinschaft […]

Der Beitrag Weihbischof Wübbe weiht vier Männer zu Ständigen Diakonen erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Glauben ohne viele Worte

Wie kann Kirche heute Zeugnis geben, Zeuge sein für den Glauben? Mit dieser Frage beschäftigt sich Gerrit Schulte im aktuellen Bibelfenster. Und stellt dabei fest: Kirche muss nicht immer viele Worte machen, um viel zu vermitteln.

Der Beitrag Glauben ohne viele Worte erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Tag der offenen Klöster

Die Ordensgemeinschaften in Deutschland laden am Samstag, den 21. April 2018, zu einem "Tag der offenen Klöster" ein. Besucher dürfen dabei einen Blick hinter sonst verschlossene Türen werfen. Auch in unserem Bistum gibt es viel zu sehen!

Der Beitrag Tag der offenen Klöster erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Presse-Terminhinweise für April 2018

Samstag, 14. April:   OSNABRÜCK: Nach dem großen Erfolg in den vergangenen beiden Jahren findet im Osnabrücker "Forum am Dom" am 14. April zum dritten Mal ein Predigerwettbewerb statt. An dem "Preacher Slam", der um 19.30 Uhr beginnt, beteiligen sich drei Frauen und drei Männer beider christlicher Konfessionen. Bei dem Vortragswettbewerb werden selbst erstellte Texte […]

Der Beitrag Presse-Terminhinweise für April 2018 erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Frühlingsgefühle mit Geocaching

Endlich ist der Frühling da! Bloggerin Natalia Löster freut sich, dass sie endlich wieder nach draußen kann, zum Geocachen. Was das genau ist, erklärt sie hier im Video - und sie zeigt, dass man dabei wirklich spannende Orte entdecken kann!

Der Beitrag Frühlingsgefühle mit Geocaching erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Die Finger in die Wunden legen

Thomas, der Ungläubige, glaubte erst an Jesu Auferstehung, nachdem er ihn leibhaftig gesehen hatte. Was aber, wenn es Thomas - und Jesus - gar nicht so sehr ums Sehen oder Nichtsehen geht, wie der Text auf den ersten Blick nahelegt?

Der Beitrag Die Finger in die Wunden legen erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.


Bode zur Ernennung des neuen Bischofs von Hildesheim

"Ich freue mich, dass der neue Bischof von Hildesheim aus unserem Bistum, aus Schapen, stammt. Ich kenne Pater Heiner Wilmer seit 20 Jahren. Lange Zeit hat er ideenreich und umsichtig das Gymnasium Leoninum in Handrup geleitet. Seine reichen Leitungserfahrungen im Orden der Herz-Jesu-Priester werden ihm in seinem neuen Dienst sehr zugute kommen. Ich freue mich […]

Der Beitrag Bode zur Ernennung des neuen Bischofs von Hildesheim erschien zuerst auf Bistum Osnabrück.